Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks
Leibniz-Institut DSMZ

Niedersächsischer Ministerpräsident Stephan Weil besucht Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen in Braunschweig

Am 26. November 2020 besuchte der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) das Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH auf dem Science Campus Braunschweig-Süd. Im Gespräch mit der Geschäftsführung informierte sich der Landeschef über die umfangreichen Sammlungs- und Forschungstätigkeiten der weltweit agierenden und vielseitigsten Bioressourcensammlung. Begleitet wurde Stephan Weil vom Braunschweiger Landtagsabgeordneten Dr. Christos Pantazis (SPD).

Slow Food

Slow Food fordert Rettungsschirm für nachhaltige Gastronomienetzwerke

Eine Verlängerung des Teil-Lockdowns zeichnet sich ab und wird aller Voraussicht nach weiterhin auch die Gastronomie betreffen; eine der Branchen, die bislang mit am stärksten unter den Folgen der Corona-Pandemie leidet. So notwendig die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie auch sind, so droht durch sie der Verlust eines gewichtigen Teils der Gastronomie und damit zentraler Kultur- und Begegnungsräume für Menschen in diesem Land. Slow Food fordert tragfähigere Hilfsprogramme für die Gastronom*innen und jene Netzwerke, die sich für eine zukunftsfähige Erzeugung unserer Lebensmittel stark machen.

Kantar

Fortschritt bei Gleichstellung der Geschlechter kommt zum Stillstand

Die Organisation Women Political Leaders und Kantar, Initiatoren des jährlich erscheinenden Index-Reports „The Reykjavik Index for Leadership“, kommen zu dem Schluss, dass die Gesellschaft infolge der weltweiten Konfrontation mit den herausfordernden Auswirkungen der COVID-19-Pandemie nicht fortschrittlicher geworden ist, was die vorherrschenden Ansichten zur beruflichen Gleichstellung der Geschlechter in Führungspositionen betrifft. Der Index bewertet die Wahrnehmung der Eignung von Männern und Frauen zu dieser Fragestellung seit 2018. Die weltweiten globalen Bewegungen, die eine größere Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen fordern, scheinen noch keinen erkennbaren Effekt gehabt zu haben.

Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)

#DeutschlandBestellt: Gemeinsam Flagge zeigen für die Gastro-Branche

Der zweite Lockdown verschärft die Situation der deutschen Gastronomie drastisch. Damit die Betriebe und die kulinarische Vielfalt hierzulande auch nach dem Lockdown eine Zukunft haben, ruft die vom Bundesverband der Systemgastronomie e.V. und PepsiCo Deutschland gestartete Aktion #DeutschlandBestellt alle dazu auf, der Gastro-Branche zu helfen und den Lieblingsrestaurants auch während des Lockdowns die Treue zu halten.

Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e.V.

Die beste Masterarbeit mit Wirtschaftsbezug: Supermaster-Titel 2020 geht nach Schwäbisch Gmünd

In einer spannenden, vor prominenter Jury ausgetragenen Endausscheidung zwischen zehn Finalisten sicherten sich Miriam Brüne und Andreas Kissling, Absolventen des Studiengangs „Strategische Gestaltung“ an der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd, den mit 25.000,- Euro dotierten Supermaster 2020. Anhand des fiktiven Startups „ceero.“ machten sie in ihrer Masterarbeit deutlich, dass wirtschaftliches Wachstum und Gewinne nicht in Zusammenhang mit der Neuanfertigung von Produkten und Ressourcen-Extraktion stehen müssen.

Baden-Württembergischer Handwerkstag e.V.

Grundsteuerreform: Handwerk bevorzugt Flächenmodell

Morgen wird das Landesgrundsteuergesetz in den Landtag eingebracht. Der Baden-Württembergische Handwerkstag (BWHT) hatte bereits in seiner Stellungnahme Ende August auf die drohende Benachteiligung von Betriebsgrundstücken hingewiesen und appelliert an die Fraktionen, im parlamentarischen Prozess noch Änderungen einzubringen.

Spreeforum International GmbH

Persönlicher Gedankenaustausch mit Markus Söder

Fürth. Auf dem Wirtschaftsgipfel Deutschland 2020 werden sich namhafte Vordenker, kreative Querdenker und bekannte Köpfe aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft mit der Frage "Wo steht Deutschland?" befassen. Zu den hochkarätigen Gästen, die bereits ihr Kommen zum diesjährigen Event zugesagt haben, zählt auch Markus Söder. Der bayerische Ministerpräsident lädt am Freitag, den 13. November 2020 ab 19.00 Uhr zum persönlichen Gedankenaustausch ins Business- und Tagungszentrum Sportpark Ronhof | Thomas Sommer in Fürth.

Zentralverbandes der Deutschen Geflügelwirtschaft e. V.

Offener Brief der deutschen Geflügelhalter warnt Politik

Heute laufen im Deutschen Bundestag Ausschuss-Anhörungen und -Beratungen zum Entwurf des Arbeitsschutzkontrollgesetzes für die Fleischwirtschaft an. Deutschlands Geflügelhalter befürchten in diesem Zusammenhang ebenso wie in weiteren Bereichen entlang der Kette der Geflügelfleischerzeugung überzogene Regulierung - und verleihen ihrer Sorge in einem Offenen Brief an die politischen Entscheidungsträger in Bund, Ländern und der EU Ausdruck. "Der Offene Brief ist ein beeindruckender, in dieser Form einmaliger Schulterschluss der deutschen Hähnchen- und Putenhalter innerhalb des ZDG", sagt Friedrich-Otto Ripke, Präsident des Zentralverbandes der Deutschen Geflügelwirtschaft e. V. (ZDG). "Und er ist Ausdruck großer Sorge: Wenn die Politik so weitermacht, ist die gesamte Branche der heimischen Geflügelfleischerzeugung in ihrer Wettbewerbsfähigkeit bedroht."

DFK – Verband für Fach- und Führungskräfte

30 Jahre Deutsche Einheit

Essen, 02. Oktober 2020 – „Am 03. Oktober 1990 hat Deutschland eine historische Chance erhalten potenzielle Führungskräfte aus beiden Teilen des Landes für die Zukunft aufzubauen und auszubilden. Durch die bevorzugte Besetzung von Führungspositionen mit überwiegend westdeutschen Managern, wurde und wird immer noch, das immense Führungspotenzial der ostdeutschen Bevölkerung nur minimal ausgeschöpft“, so Nils Schmidt, Vorstandsmitglied des DFK – Verband für Fach- und Führungskräfte zum 30. Jahrestag der Deutschen Einheit. Auch nach 30 Jahren sind Ostdeutsche immer noch deutlich unterrepräsentiert, wenn es um Führungspositionen in Unternehmen, Behörden oder Hochschulen geht.

SPD e.V.

SPD-Wirtschaftsforum fordert zügige Entscheidungsfindung über Zukunft der Riester-Rente / Knorre: "Die geförderte kapitalgedeckte Altersvorsorge ist zu bedeutend, um eine Entscheidung in die nächste Legislaturperiode zu vertagen."

Berlin, den 02. Oktober. Das Wirtschaftsforum der SPD e.V. appelliert an das Bundesministerium der Finanzen und an die SPD-Bundestagsfraktion, zu einer zügigen Entscheidungsfindung bezüglich einer Modernisierung der Riester-Rente beizutragen. Die aktuelle Forderung der Unionsfraktion des Bundetags baue auf der gemeinsamen Zielsetzung über eine Weiterentwicklung der privaten Altersvorsorge auf, die mit der SPD-Fraktion im Koalitionsvertrag vereinbart wurde. Nun müsse man sich zeitnah über die genaue Ausgestaltung einig werden.

TOP